Kriegsende durch die Amerikaner - Neuhausen bei Rehau

Hier gehts zum neuhausener Blog

Grenz-Ansichten aus Neuhausen

Zurück zum Anfang
Direkt zum Seiteninhalt

Kriegsende durch die Amerikaner

Alte Ascher Straße
Kriegsende in Neuhausen - die Amerikaner auf dem Durchmarsch
Als der Zweite Weltkrieg schon bald zu Ende ging rollten die ersten drei amerikanische Panzer durch Neuhausen. Aus Richtung Schönwald kommend, direkt über die Wiesen rechts vorbei an Becks Gasthof, geradewegs zur Grenze an den Schlagbaum. Drei Tage lagerten sie im oberen Dorf und planten das weitere Vorgehen in Richtung Asch. Als Quartier bezogen Sie den Hof mit der Haus Nr.6, die Eigentümer mussten natürlich Unterschlupf beim Nachbarn suchen. Nach drei Tagen verließen sie den Hof, der halbwegs unbeschädigt blieb und begannen mit dem Vorrücken auf die Stadt Asch. Die nur durch Verhandlungsgeschick, von einer größeren Katastrophe verschont blieb.[4]

Hierzu fand ich, neben Zeitzeugenberichten aus Neuhausen, drei interessante Quellen im Internet, die Kampfhandlungen, nordöstlich von Neuhausen beschreiben. Ein Bericht vom Ascher Rundbrief aus dem Jahre 1950, einen Brief eines Parlamentärs von Asch, datiert auf den 5.5.1945 und einen amerikanischen Bericht von damaligen US Soldaten des jetzigen "2nd ACR" die Asch "befreit" oder "besetzt" haben, das ist Ansichtssache.[5,2]
Bericht vom Ascher Vermittler
Bericht von Rudolf Singer 1945
Bericht aus Ascher Rundbrief
Bericht aus Ascher Rundbrief
Bericht US Army (übersetzt)
Angriffsplan der 2. ACR nach Asch
spamfree
Ein Dorf an einer Grenze inmitten Europa - 2011 © Armin Herold
Block-Link
Zurück zum Seiteninhalt