Hitlereinmarsch am 3.10.1938 - Neuhausen bei Rehau

Hier gehts zum neuhausener Blog

Grenz-Ansichten aus Neuhausen

Zurück zum Anfang
Direkt zum Seiteninhalt

Hitlereinmarsch am 3.10.1938

Alte Ascher Straße
Hitler und die Wehrmacht überschreiten die tschechische Grenze am 3. Oktober 1938
Am 3. Oktober 1938 überschritt die deutsche Wehrmacht punkt 8 Uhr die Grenzen nach Böhmen in Richtung Asch. Nur 4 Stunden später stand Hitler zum ersten Mal im sudetendeutschen Gebiet. Er fuhr durch den Grenzübergang bei Wildenau. Grenzübergänge, wie der hier in Neuhausen, wurden geschmückt um die Wehrmacht und den Führer zu begrüßen. Es wusste ja keiner über welchen Grenzübergang Hitler fahren würde. Jubel in allen deutschen Gebieten. Der Traum aller Deutschen wurde nach 100 Jahren war. Später beendeten die US-Truppen , zum Glück auch hier, den Alptraum am 20.04.1945. Damals fuhren auch die US Truppen über Neuhausen, in Richtung Asch. Siehe: (Kriegsende in Neuhausen - auf den Weg nach Asch). Der geschmückte Grenzübergang zu Ehren des Führers in das spätere Sudetengau. Quelle: [3]
Seltene Fotodokumente vom Aufmarsch nach Böhmen
Die sehr bekannten Bild und Filmaufnahmen zum Einmarsch in die tschechischslowakische Republik sind vom Grenzübergang in Wildenau/Asch. Anzunehmen ist, dass A. Hitler aus Propagandagründen öfters nach Böhmen fuhr, und dazu fast jeden wichtigen Grenzübergang passierte. Hier, die bisher einzigen Fotos das die Durchfahrt der Wehrmacht in Neuhausen dokumentiert. Die Kolonne der Wehrmachtssoldaten auf der Ascher Straße in Neuhausen in Richtung Asch. Ein paar Stunden später fuhr Adolf Hitler von Rehau über Schönwald nach Wildenau zum Grenzübergang.
Die Wehrmacht auf den Weg nach Asch in Böhmen
Veröffentlicht in You Tube am 21.07.2015 von Associated Press und British Movietone.
spamfree
Ein Dorf an einer Grenze inmitten Europa - 2011 © Armin Herold
Block-Link
Zurück zum Seiteninhalt